Wirtschaftsmediation

Wenn Projekte oder Vorhaben lange nicht erfolgreich sind oder gar scheitern sind oft Hürden in der Kommunikation ein wesentlicher Grund. Die Mediation ist ein freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes. Der Mediator führt die Parteien durch den Prozess. Dabei ist dieser unabhängig und „allparteilich“.Die Konfliktparteien, auch Medianten genannt, versuchen dabei, zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Die Wirtschaftsmediation wendet dieses Verfahren auf Gruppen im Wirtschaftsleben an. Der Mediationsprozess wird dabei durch einen erfahrenen Wirtschaftsmediator auf die Bedürfnisse der wirtschaftlich agierenden Parteien adaptiert.

Das erste Ziel ist das Herstellen einer Kommunikationsgrundlage. Diese möglicht erst die gewünschte wirtschaftliche Leistung zu erbringen, das Projekt umzusetzen oder die Lieferung der Leistung gegenüber dem Auftraggeber zu ermöglichen.

karin-mediation

 

Kommunikation zwischen Team und Auftraggeber, Kunde und Lieferant oder auch zwischen den Abteilungen innerhalb einer Organisation kann gestört sein. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit wird behindert. In so einem Fall sind es nicht immer die ausgesprochenen offensichtlichen und fachlichen Themen welche die Ursache dazu darstellen.

In einem vertraulichen Gespräch können wir gern den ersten Schritt zur Auflösung dieser Blockaden gemeinsam gehen.